Teilorganisationen der ÖVP ANSFELDEN

Die OÖVP Ansfelden besteht aus Teilorganisationen, die die Anliegen ihrer Mitglieder bestmöglich vertreten. Die Gemeindeobleute der Teilorganisationen sorgen für eine optimale Betreuung der bündischen Organisationen auf Gemeindeebene und sind das Bindeglied zwischen jeweiliger Gemeindeorganisation und den Bezirksorganisationen.

Erfahren Sie mehr über unsere Ortsgruppen 

Obfrau: Claudia Lackner

Web: https://www.facebook.com/starkschwarzweiblich/

Obmann: Armin Völkl-Leitner

Web: ansfelden.ooe-wb.at

Bauernbund Ansfelden

Obmann: StR Gerhard Sandmayr

Für Sie erreichbar unter: g.sandmayr(at)aon.at

Junge ÖVP

Obmann: Georg Mikuta

Für Sie erreichbar unter: georg.mikuta(at)hotmail.com

Seniorenbund Haid/Ansfelden

Obmann Seniorenbund Haid: Heinrich Hettich

Für Sie erreichbar unter: heinrich.hettich(at)liwest.at

 

Obmann Seniorenbund Ansfelden: Bernhard Thalhammer

Für Sie erreichbar unter: thalhammer(at)liwest.at

ÖAAB Ansfelden

Obfrau: Andrea Hettich

Für Sie erreichbar unter: Andrea.hettich(at)liwest.at

Telefon: 0660/7622799


Ab sofort jeden Freitag neu!
Jetzt anmelden zum OÖVP.tv-Info-Service.


Wir ziehen Bilanz - Rückblicke und Ausblicke!

OÖVP-NEWS

Oberösterreichs Interessen in Europa sichern

Nur noch 80 Stunden – dann fällt die Entscheidung, ob Oberösterreich im EUParlament weiterhin vertreten bleibt oder seit 1995 erstmals leer ausgeht....

Stellungnahme LH Stelzer zum Arbeitsübereinkommen mit der FPÖ in Oberösterreich

Aus aktuellem Anlass hat Landeshauptmann Thomas Stelzer heute eine Stellungnahme zur Lage auf Bundesebene und zum Arbeitsübereinkommen mit der FPÖ in...

Stellungnahme von Landeshauptmann Thomas Stelzer zum Ende der ÖVP-FPÖ-Koalition auf Bundesebene:

„Dieses Video und die Aussagen sind absolut nicht mit einer wichtigen Staatsfunktion vereinbar, schon gar nicht für den höchsten Vertreter des...

Haberlander/Winzig: „Beibehaltung des Quotensystems im Medizinstudium ist wichtige Voraussetzung für die Aufrechterhaltung der ärztlichen Versorgung“

Da seit dem Jahr 2005 der Zugang zu den österreichischen Hochschulen für alle Unionsbürger grundsätzlich freisteht, erfolgte mit dieser Veränderung...

Haberlander/Winzig: „Bildungs-Union“ muss für EU wieder zum Hauptthema werden

Europa soll wieder ein Wissenschaftskontinent mit bahnbrechenden Erfindungen und zukunftsweisenden Hochschulen werden
nach oben